tomo
In gegenwärtigen Spendensystemen wünschen sich alle Akteure eine bessere Vernetzung untereinander. Die Plattform tomo macht sich die Digitalisierung zunutze und bietet die Möglichkeit, von einer abstrakten auf eine persönliche Beziehungsebene zu gelangen: Spender werden durch eine Suchmaske zu passenden Projekten geleitet. Organisationen können sowohl ähnlich gesinnte Projekte finden und zur Kooperation anregen als auch durch den Einfluss der potentiellen Spendenempfänger eine nachhaltigere Projektplanung erreichen. Die fortschreitende Verfügbarkeit von Smartphones bietet den Empfängern wiederum die Möglichkeit, die Projekte und deren Planung einzusehen und mitzubestimmen. Es findet also neben den bisher linear gerichteten Geld- und Sachspenden nun auch ein Wissenstransfer in alle Richtungen und somit eine Demokratisierung des Spendensystems statt.
Share this project:
Project Website:
Open Website