Platz da!
<Platz da!> nimmt Inklusion ernst. Deshalb gebe ich als Projektinitiatorin mein Privileg über Kunst zu sprechen ab und mache meinen Platz als Kunstvermittlerin frei. Andere nehmen diesen ein, sprechen aus ihrer Perspektive. Damit setze ich hinter den Kulissen beim Personal des Kunstvereins <neue Gesellschaft für bildende Kunst> an, denn nur wenn Inklusion dort gelebt wird, kann sie auch vor den Kulissen, beim Publikum, stattfinden. Die fünf Frauen mit ganz unterschiedlichen “Behinderungen“ und ich arbeiten gemeinsam hinter und vor den Kulissen der nGbK. Im Gespräch mit Künstler*innen und Kurator*innen nähern wir uns den Themen der Ausstellung. In verschiedenen Formaten vermitteln die Künstlerinnen, Lyrikerinnen und Sprachexpertinnen den Besucher*innen Kunst und bauen dabei ganz nebenbei Berührungsängste ab. In meiner Rolle als Platz- Machende bleibe ich im Hintergrund und unterstütze dort, wo ich gebraucht werde.
Share this project:
Project Website:
Open Website